Project Description

Indochina entdecken ab € 2.419,-

Entdecken Sie die Facetten Indochinas auf dieser Reise durch 4 sehr unterschiedliche Länder. Lassen Sie sich im hektischen Bangkok in Reisestimmung bringen und genießen Sie dann die Natur und Ruhe in Laos. Entspannen Sie in Vietnam in der mystischen Halong Bay und lassen Sie sich vom Trubel der Großstädte mitreißen. Erleben sie hautnah, wie die Menschen im Mekong Delta leben und arbeiten, bevor es nach Kambodscha geht. Nachdem Sie die Haupstadt Phnom Penh kennengelernt haben, geht es weiter nach Siem Reap. Hier entdecken Sie die antike Geschichte des Landes, seine Kultur und Religion. Erleben Sie den berühmten Sonnenaufgang am Angkor Wat und zählen Sie die Gesichter im Bayon Tempel.

Bei allen Transfers und Aktivitäten werden Sie von Ihrem eigenen Guide begleitet, der Sie durch das Land führen wird und Ihnen einen Einblick in das echte Leben in Indochina geben wird.

Inklusivleistungen

  • Unterkünfte und Verpflegung gemäß Programm
  • Ausflüge mit privatem Guide gemäß Programm
  • Inlandsflüge, Bahn- und Bootsverbindungen gemäß Programm
  • Flughafen Hotel Transfer (retour)
  • Individuelles Tourenmanual für Ihre Rundreise
Saison Preis p.P. im Dz.
Okt. – Dez. 2017
2.419 €
Jan. – Apr. 2018
2.630 €
Mai – Sep. 2018
2.589 €
Okt. – Dez. 2018
2.639 €

p.P. = pro Person | Dz. = Doppelzimmer

Einzelzimmer-Zuschlag im Buchungsformular ersichtlich.

Gesamtpreis kann wegen wechselnden Inlands-Flugpreisen leicht schwanken

Reiseverlauf

Nach Ihrer sicheren Landung in Bangkok werden Sie am Flughafen von unserem Repräsentanten begrüßt und erhalten Ihr Tourenmanual mit allen Details zu Ihrer bevorstehenden Rundreise. Anschließend werden Sie zu Ihrem Hotel für die kommenden Tage in die Stadt gefahren. Im einzigartigen Hotel Furama Silom erwartet Sie eine interessante Mischung Moderne und traditionellem Thai-Stil, verbunden mit einem Höchstmaß an Luxus und Service. Das Hotel liegt im Silom Distrikt Bangkoks, das wirtschaftliche Zentrum und zugleich Hotspot für Shopping und alle Nachtschwärmer.

Nach Ihrer Ankunft geht es auch schon direkt los. Sie durchfahren mit kleinen Motorbooten viele abgelegene Kanäle (Klongs) im Stadtteil von Thonburi, und können so das Leben der Thais am Wasser aus nächster Nähe betrachten. Auch beim Wahrzeichen von Bangkok, dem „WAT ARUN“ wird ge­stoppt. Anschließend besuchen Sie die einmalige Anlage des Königspalastes (GRAND PALACE) mit dem Emerald Buddha Tempel (WAT PHRA KEO). Ferner besichtigen Sie die daneben liegende große Tempelanlage „WAT PO“ mit dem 46 M. langen und 15 M. hohen ruhenden Buddha.

Der heutige Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Ihr Hotel in Bangkok

Heute fliegen Sie von Bangkok aus nach Luang Prabang in Laos. In Luang Prabang empfängt Sie Ihr Chauffeur und bringt Sie zum Hotel. Luang Prabang ist ruhig, provinziell und die spirituelle Hauptstadt von Laos. Sie liegt an den Flüssen Mekong und Khan, und es herrscht nur wenig Verkehr auf den Straßen. Stattdessen wuseln Mönche in ihren typischen orangefarbenen Roben und mit aufgespannten Schirmen in allen Richtungen über die Straßen.
Sie haben freie Zeit, um die Stadt auf eigene Faust zu erkunden. Zum Beispiel erklimmen Sie die 328 Stufen zur Spitze des Phousi-Berges und genießen die atemberaubende Aussicht – einen besseren Überblick können Sie kaum bekommen –, bevor Sie am Abend dem Markt der Bergvölker einen Besuch abstatten und so direkt an Ihrem ersten Tag das typische Leben der Laoten kennenlernen.

Ihr Hotel ist das Villa Chitdara Guesthouse. Es liegt im Herzen von Luang Prabang, in einer ruhigen Straße. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten liegen nur ein paar Minuten entfernt. Morgens können Sie vom Innenhof des Hotels aus den Mönchen beim täglichen Rituals des Almosen Sammelns zuschauen.

Ihr Hotel in Luang Paabang

Heute werden Sie nach dem Frühstück zum Pier gebracht. Hier wartet ein traditionelles Flussboot mit einer einzigartigen Bauform, auf Sie. Bei einer Fahrt auf dem mystischen Mekong haben Sie die Gelegenheit das ländliche Leben und die friedliche Szenerie an den Ufern an sich vorbeistreifen zu lassen. Nach einer guten Stunde erreichen Sie die Pak-Ou-Höhlen, wo die Flüsse Mekong und Nam Ou zusammentreffen.

Sie besichtigen die heiligen Höhlen, auch Tam Ting genannt. Sie sind einer der bedeutendsten buddhistischen Pilgerorte in Laos. Es gab einmal bis zu über 5.000 Statuen in den Höhlentempeln, die durch Stifter ihren Weg hierher fanden. Wieder an Bord, werden Ihnen mittags verschiedene laotische Gerichte serviert. Am frühen Nachmittag kehren Sie zurück nach Luang Prabang, um die Stadt besser kennenzulernen. Ihr Rundgang beginnt am ehemaligen Königspalast, dem aktuellen Nationalmuseum, das Ihnen die Kultur und Geschichte des Landes näher bringt. Weiter besuchen Sie den Tempel Wat Xieng Thong & Wat Visoun.

Der heutige Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Ihr Hotel in Luang Paabang

Frühes Aufstehen lohnt sich in der heiligen Stadt: Früh am Morgen ziehen die Mönche in ihren auffallenden orangefarbenen Kutten durch die Straßen und werden von den Bürgern mit Reis und anderen Essensspenden versorgt. Ein eindrucksvolles Spektakel!

Nach dem Frühstück im Hotel spazieren Sie über den farbenfrohen Markt und schlagen Ihren Weg weiter zum buddhistischen Tempel Wat Mai ein, der mit seinem fünfstöckigen, kunstvoll verzierten Dach der größte Tempel Luang Prabangs ist. Heute sehen Sie weitere Dörfer der verschiedenen Minderheiten mit jeweils unterschiedlichen Traditionen, von denen es in der Umgebung von Luang Prabang viele gibt.

Am Nachmittag besichtigen Sie die wunderschönen Wasserfälle von Khoung Si, deren türkis blaues Wasser zum Baden einlädt. Ein schöner Wanderweg durch den Wald führt Sie wieder zurück. Das heutige Programm endet mit einem Besuch des Wat Siphouthabath bei Sonnenuntergang.

Ihr Hotel in Luang Paabang

Der heutige Tag steht Ihnen bis zu Ihrem Flug nach Hanoi zur freien Verfügung.
In Hanoi am Flughafen werden Sie von ihrem Chauffeur empfangen, der Sie dann zu Ihrem Hotel fährt.

Ihr Hotel, das Quoc Hoa ist ein luxuriöses Boutique Hotel, gelegen im Old Quarter von Hanoi. Die Lage ist perfekt für Sightseeing und zum Erkunden der Stadt. Sehenswürdigkeiten wie der Hoan Kiem See und das Opernhaus sind nur einige Schritte entfernt, genauso wie etliche Bars und Restaurants.

Ihr Hotel in Hanoi An

Nach einem entspannten Frühstück geht es heute auf Besichtigunstour durch Hanoi. Es beginnt mit dem Ho Chi Minh Mausoleum dem traditionellen Pfahlhaus, der Ein-Säule-Pagode, dem tausend Jahre alten Literaturtempel auch bekannt als erste Universität von Vietnam. Anschließend besuchen Sie das ethnologische Museum.

Am Abend sind Sie Gast beim traditionellen Wasserpuppentheater.

Ihr Hotel in Hanoi An

Nach dem Frühstück verlassen Sie heute Hanoi in Richtung Halong. Genießen Sie den Anblick der landwirtschaftlichen Gebiete des Red-River-Deltas, sehen Sie Wasserbüffel bei der Arbeit und das alltägliche vietnamesische Dorfleben.

In Halong gehen Sie an Bord Ihrer Dschunke. Fast 2000 Inseln, smaragdgrünes Wasser und die Segel der Dschunken machen die Halong-Bucht im Golf von Tonkin zur schönsten Vietnams. Sie wurde durch den James-Bond-Film „Der Mann mit dem goldenen Colt“ berühmt. Der vietnamesische Name Vinh Ha Long bedeutete übersetzt „Bucht des untertauchenden Drachen“, dessen bizarre Idylle von der UNESCO 1994 zum Weltkulturerbe ernannt wurde.

Sie erleben eine romantische Kreuzfahrt durch diese einmalige Kulisse, besuchen schwimmende Dörfer und geheimnisvolle Grotten. Am Abend genießen Sie dann ein köstliches Dinner auf dem Deck. Sie übernachten an Bord der Dschunke.

Ihre Dschunke in Halong

Heute wachen Sie auf Ihrer Dschunke inmitten von tausenden Kalksteinfelsen auf, die aus dem Wasser ragen. Besonders am frühen Morgen herrscht eine mystische Stimmung in der Ha Long Bucht. Es existieren hunderte Sagen über die Entstehung und Bedeutung der Felsformationen. Während des Frühstücks macht sich das Schiff wieder auf in Richtung Hafen.
Auf der Rückfahrt sehen Sie ungewöhnlich gestaltete Felsformationen, die zum Beispiel kämpfenden Hähnen ähneln! Aber vielleicht erkennen Sie etwas ganz anderes in den Felsen? Lassen Sie sich überraschen und lassen Sie ihrer Fantasie freien Lauf.

Nach einem leckeren Brunch an Bord verlassen Sie die Dschunke. Am Abend kommen Sie am Bahnhof in Hanoi an. Dort steigen Sie in den Nachtzug in Richtung Hue. Bewundern Sie die vorbeirauschenden Landschaften von Reisfeldern, kleinen Dörfern und Tempeln, die durch die untergehende Sonne eine sehr besondere Stimmung schaffen. Lassen Sie sich dann langsam von dem sanften Rütteln des Zuges in den Schlaf wiegen.

Sie kommen am frühen Morgen in Hue an und checken gleich in Ihrem Hotel ein. Ihr Hotel hier ist das Alba Spa Hotel. Es ist ein Boutique Hotel und liegt im Herzen des historischen Viertels in Hue. Das sehr moderne Hotel glänzt durch sein sehr engagiertes und führsorgliches Team. Hier bemüht man sich stets um Ihr Wohlbefinden. Im Spa Bereich des Hotels steht das Alba Wasser im Vordergrund. Es stammt aus der geothermischen heißen Wasserquelle, die 1928 von Albert Sallet in der Nähe von Hue entdeckt wurde. Dieses Wasser ist sehr reich an Mineralien und soll das Wohlbefinden und die Gesundheit unterstützen.

Nach einer kurzen Erholung im Hotel, geht es mit der Fahrradrikscha zur kaiserlichen Zitadelle der Nguyen-Dynastie, für die Pekings Verbotene Stadt Pate stand. Sie befindet sich am nördlichen Ufer des Flusses und wurde auf einer Fläche von 500 Hektar errichtet.
Hier startet auch Ihre spannende Fahrradtour (ca. 12 km) entlang des malerischen Flusses Như Ý. Sie fahren vom Dorf Vinh Vệ zur Chuồn Lagune, die zur berühmten Tam Giang Lagune gehört (etwa 1 ½ Stunden). Der Anblick des alten Dorfes fesselt die Besucher mit der Schönheit der traditionellen Architektur alter Pavillons und den raffinierten Mustern in Familientempeln voller reizender Schnitzereien von Drachen. Ländliche Pfade und der mändrierende Fluss führen die Besucher durch golden Reisfelder, die sich bis zur Chuồn Lagune erstrecken.

Hier gehen Sie an Bord eines Bootes und beginnen Ihre bezaubernde Lagunen-Exkursion. Sie werden nicht nur die wundervolle Landschaft bewundern können, sondern auch Dinge über das Leben der Einheimischen auf dem Wasser lernen: Sehr interessant, allerdings manchmal auch sehr erschütternd. Danach besuchen Sie ein oder 2 lokale Stelzenhäuser und genießen gegrillten Fisch, frisch aus dem Meer sowie das lokale Bier. Dann endet die Tour und Ihr Transferfahrzeug bringt Sie gegen 18 zurück zu Ihrem Hotel in Hue.

Ihr Hotel in Hue

Heute Morgen genießen zuerst Sie eine entspannte Bootsfahrt auf dem Parfüm-Fluss und werden Hues bekannteste religiöse Stätte entdecken, die Thien-Mu-Pagode. Rund um das buddhistische Kloster herrscht eine sehr ruhige und friedliche Stimmung. Schlendern Sie durch eine Kollektion von äußerst minutiös gepflegten Bonsai Bäumen und bestaunen die phänomenale Aussicht über den Parfüm Fluss.

Nachmittags fahren Sie in südlicher Richtung über den sogenannten Wolkenpass. Es ist ein absolutes Muss für jeden Reisenden, diesen schönen Pass mit einer Höhe von 496 Metern und einer Länge von 20 Kilometern zu überqueren. Links blicken Sie hinab zum Meer, rechts in das bizarre, bis zu 1.000 Meter hohe Gebirge. Unterwegs stoppen Sie am Cham-Museum, welches Interessantes zur Kultur der Cham ausstellt, bevor Sie weiter nach Hoi An fahren.
Ihr Hotel in Hoi An ist das Hoi An Chic. Seit seiner Eröffnung 2013 führen es die Betreiber mit einer Begeisterung für das Reisen, Architektur, Design und Essen. Das Hotel liegt inmitten von Reisfeldern und bildet somit den perfekten grünen Rückzugsort. Besucher können das tägliche Leben in den naheliegenden Dörfern beobachten und sehen wie die Bauern ihre Felder bewirtschaften.

Ihr Hotel in Hoi An

Ihr Tag beginnt mit einer Erkundungstour durch Hoi An, das im 16. Jahrhundert der bedeutendste Hafen in Vietnam war. Die Stadt ist wegen ihrer ungewöhnlich gut erhaltenen historischen Gassen und Häuser, zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden. Sie fahren durch den Ort mit seinen engen Straßen und den über 200 Jahre alten chinesischen Häusern. Unter anderem besichtigen Sie die Japanische Brücke, das Museum der Sa-Huynh-Kultur mit archäologischen Fundstücken aus der Zeit vor den Cham, die Kapelle der Familie Tran und die Phuoc-Kien-Pagode.
Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch die Gassen, entlang zahlreicher Handwerks- und Kunstateliers, stöbern Sie durch die Souvenir-Shops oder probieren Sie sich auf dem Markt durch die unzähligen Stände mit vietnamesischen Spezialitäten. Empfehlenswert ist es auch sich einen Anzug oder ein Kleid in einem der vielzähligen Schneider-Ateliers maßschneidern zu lassen. Die Qualität der Stoffe und der Verarbeitung ist sehr gut und die Preise sehr angemessen.

Ihr Hotel in Hoi An

Nach einem entspannten Frühstück werden Sie zum Flughafen Danang gefahren (ohne Reiseleiter) für Ihren kurzen Flug nach Ho-Chi-Min. Die Metropole Ho-Chi-Minh-Stadt wird heute immer noch von den Einheimischen als „Saigon“ bezeichnet. Mit rund 7 Millionen Einwohnern ist sie Vietnams größte Stadt. 24 Stunden am Tag pulsiert hier das Leben, denn jeder ist damit beschäftigt, einzukaufen und dabei zu handeln, zu studieren, zu arbeiten oder einfach nur den Tag zu genießen.

Nach Ihrer Ankunft machen Sie einen Rundgang durch die Stadt. Angefangen mit der Dong-Khoi-Straße, der Stadthalle sowie dem alten Opernhaus (dieses sehen Sie von außen). Des Weiteren besuchen Sie die Kathedrale Notre-Dame und das Hauptpostamt – beides Zeitzeugen der Stadt unter französische Kolonialherrschaft –, den Wiedervereinigungs-Palast sowie den Markt Ben Thanh. Anschließend geht es weiter mit einem Spaziergang in Cholon, was so viel wie „Großer Markt” bedeutet, und die Heimat der chinesischen Kolonie ist. Sie besuchen den Thien-Hau-Tempel.

Übernachten werden Sie im Le Duy. Es liegt im Herzen von Ho-Chi-Minh-City. Das dynamische und erfahrene Team versucht das Wesentliche der vietnamesischen Kultur mit einem Höchstmaß an Luxus zu vereinen um Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt zu gewähren.

Ihr Hotel in Ho-Chi-Minh City

Nach Ihrem Frühstück fahren Sie ins Mekong Delta. An Bord eines Schiffes fahren Sie nun entlang des Chet Say, ein Seitenarm des Mekong, und halten an verschiedenen lokalen Werkstätten, wo Sie sich ein Bild von der hiesigen Wirtschaft machen können. Sie sehen unter anderem, wie unter großer Hitze Holzkohle aus Kokosnussschalen hergestellt wird und lernen in einem Workshop, wie jeder einzelne Teil der Kokosnuss zu verschiedensten Produkten verarbeitet wird. Hier können Sie auch die frischen Früchte probieren.

Danach schippern Sie mit dem Boot entlang der schmalen Kanäle, wo Sie das Leben der Einheimischen entdecken können. Das Boot hält bei einem kleinen Dorf, das Sie besichtigen werden, um das echte Leben im Delta hautnah zu erleben. Sie besuchen ein Weberhaus, wo Teppiche aus Stroh an einem von Hand betriebenen Webstuhl hergestellt werden – Probieren Sie es doch selbst einmal!

Nun geht es mit der Xe Loi (Motorrikscha) oder dem Fahrrad durch das Dorf, Sie sehen Bauernhöfe sowie Reis- und Gemüsefelder, bevor Sie bei einem lokalen Haus halten, wo Sie ein köstliches und sättigendes Mittagessen zu sich nehmen werden. Probieren Sie lokale Köstlichkeiten wie Elefantenohrfisch und Flussshrimps, dazu genießen Sie ein paar kühle Getränke.

Es ist nun Zeit an Bord eines Sampan zu treten (flaches, breites Holzboot) um eine entspannte Fahrt durch die engen Kanäle zu genießen. Dann nehmen Sie das Boot zurück zum Pier. Von hier aus werden Sie nach Can Tho gefahren, wo Sie im Kim Tho Hotel übernachten. Das Hotel liegt direkt an der Uferpromenade des Mekongs. Von der schönen Dachterrasse aus hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt, den Fluss und die naheliegende Brücke.

Ihr Hotel in in Can Tho

Heute Morgen erkunden Sie den schwimmenden Markt von Cai Rang. Er zählt zu den schönsten des Deltas. Die angebotenen Waren erkennen Sie an den Exemplaren, die von hohen Pfosten baumeln. Nicht nur Delikatessen jeder Art, auch Handwerkskunst wird angeboten.

Dann werden Sie nach Chau Doc gefahren und besuchen dort ein Cham Dorf. Ihre Fahrt geht weiter zum Tra Su Wald, ein Kajeput Wald, welcher das Zuhause von etwa 100 Vogelarten ist. Die Hin- und Rückfahrt im Motorboot führt Sie zu allen bedeutenden Sehenswürdigkeiten in diesem ökologischen Wald, welcher ein Grün-und Vogelschutzgebiet ist.

Übernachten werden Sie in Chau Doc, im Chau Pho Hotel. Es liegt in Downtown Chau Pho, nur wenige Minuten entfernt von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Das Hotel bietet eine Mischung aus moderner, westlicher Architektur und antikem Stil. Von den höher gelegenen Zimmern aus haben Sie einen herrlichen Blick über die Stadt.

Ihr Hotel in Chau Doc

Heute geht es mit dem Schnellboot von Chau Doc in Richtung Kambodscha. An der Grenze benötigen Sie ca. anderthalb Stunden für die Formalitäten. Anschließend fahren Sie weiter mit dem Boot flussaufwärts nach Phnom Penh, welches Sie am frühen Nachmittag erreichen.

Hier werden Sie von einem deutschsprachigen Reiseleiter empfangen und mit dem Auto zum Hotel gefahren. Anschließend,besuchen Sie den Königspalast und die Silberpagode in Phnom Penh. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das Nationalmuseum, erbaut in 1917, welches vielen Kunstwerken der Khmer ein Zuhause bietet. Um den Tag abzurunden werden Sie als letztes noch den Ursprung von Phnom Penh, Wat Phnom, kennenlernen. Erleben Sie eine Stadt, die es geschafft hat, sich nach der grausamen Besetzung durch die Khmer Rouge großartig zu entwickeln. Heute ist die Stadt zu einer modernen Metropole herangewachsen, jedoch ohne ihren ländlichen Charme zu verlieren.

Ihr Hotel in Phnom Penh ist das Sangkum Hotel. Es ist ein kleines Boutique Hotel und liegt in einer ruhigen Gegend, welche unter der französischen Kolonialherrschaft das Zentrum der Stadt war. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind in 5 Minuten per Tuk Tuk zu erreichen. Die 12 großräumigen Zimmer sind von einem prachtvollen Garten umgeben. Der moderne Swimmingpool dient perfekt zur Abkühlung nach einem langen Sightseeing-Tag und lässt Sie in dieser grünen Oase entspannen und Kraft tanken für die nächsten Tage.

Ihr Hotel in Phnom Penh

Heute Morgen werden Sie von Phnom Penh in die Richtung Sieam Reap aufbrechen. Unterwegs besuchen Sie Wat Kohear und Sambor Prei Kuk, welche auch als die alte Stadt des Königreichs Chen La und als Isanapura bekannt sind. Diese wurde von König King Isanavarman im frühen 7. Jahrhundert gebaut.

Nachmittags kommen Sie in Siem Reap an und checken in Ihrem Hotel, dem City River Hotel, ein. Das Hotel liegt am Ufer des Flusses der Siem Reap durchquert. Dies schafft eine friedliche Atmosphäre, in der sonst so lebendigen Stadt. Die legendäre Pub Street und der Night Market sind nur wenige Minuten entfernt und lassen sich leicht zu Fuß erreichen. Am Roof-Top Swimmingpool können Sie nach langen Tagen und zahlreichen Tempelbesichtigungen hervorragend entspannen und die wundervolle Aussicht über die Stadt genießen.

Ihr Hotel in Siem Reap

Heut steht am frühen Morgen ein Highlight auf dem Programm: der Tempel Angkor Wat. Er gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und ist durch sein außergewöhnliches Fachrelief weltbekannt. Es ist sicher eines der außergewöhnlichsten und großartigsten Monumente, die die Menschheit je gebaut und geplant hat. Im 12. Jahrhundert wurde er zu Ehren der hinduistischen Gottheit Vishnu errichtet.

Am Nachmittag besuchen Sie Angkor Thom (die Großstadt). Sie beginnen am berühmten Süd Tor und sehen anschließend den sich im Stadtzentrum befindenden Bayon Tempel aus dem 12. Jahrhundert. Er gilt als einer der rätselhaftesten Tempel der Angkor Gruppe, bestehend aus 54 göttlichen Türmen, dekoriert mit 216 lächelnden Gesichtern der Avalokitesvara. Nördlich von Bayon finden Sie den Baphuon, eine pyramidenförmige Repräsentation vom mythologischen Mont Meru.

Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Terrasse der Elefanten, welche einst als Zeremonienhof und als riesiger Aussichtspunkt für königliche Audienzen und Zeremonien diente, die Terrasse von Leper King, eine 7 Meter hohe Plattform, auf deren Spitze eine nackte geschlechtslose Statue steht, der Phimean Akas Tempel, bedeutet himmlischer Palast, welcher dem Hinduismus gewidmet ist.

Der heutige Abend steht Ihnen zur freien Verfügung. Schlendern Sie durch die belebten Straßen von Siem Reap, besuchen Sie einen der Nachtmärkte oder entspannen Sie bei einem erfrischenden Cocktail (meist mit frischen Säften aus Früchten aus der Umgebung zubereitet) in einer der oft sehr geschmackvoll eingerichteten Bars. Um richtig zu entspannen können Sie sich auch eine Fuß- oder Rückenmassage gönnen, welche in allen Ecken der Stadt angeboten werden.

Ihr Hotel in Siem Reap

Heut beginnt der letzte Tag Ihrer Reise. Am frühen Morgen geht es noch einmal auf Entdeckungstour, zum Tonle Sap, wo Sie ein schwimmendes Dorf besichtigen. Kompong Khleang, fern vom Massentourismus, ist durch die Höhe seiner Stelzenhäuser eines der beeindruckensten Dörfer dieser Art. Wandern sie durch den Ort und erleben Sie wie die Menschen hier leben. Danach, wenn es die Saison erlaubt, fahren Sie mit dem Boot zu einem entlegenen Dorf, wo sich vietnamesische Siedler niedergelassen haben.

Hiernach geht es zurück nach Siem Reap, wo Sie noch etwas Zeit zur freien Verfügung haben um z.B. den alten Markt zu besuchen. Am Nachmittag bringt Sie dann Ihr Chauffeur zum Flughafen, wo Sie rechtzeitig einchecken und Ihren Rückflug antreten. Im Gepäck: viele unvergessliche Erinnerungen.

Karte

THAT’S ASIA | THE DIFFERENCE

Wir möchten Ihnen Ihre Traumreise realisieren.
Deshalb bieten wir Ihnen an, die hier angebotene Reise ganz nach Ihren Wünschen und Vorgaben anzupassen – oder eine ganz andere Reise für Sie zu konzipieren.
Lassen Sie uns Ihre Vorstellungen einfach wissen und wir unterbreiten Ihnen ein individuelles Angebot – selbstverständlich kostenfrei und unverbindlich.